Ungehobelter 1-Jähriger randaliert und defäkiert in Edelrestaurant

Cottbus – Chaos und Tumulte im beliebten Sterne-Restaurant „Zum grünen Spatz“. Ein 1-jähriger Junge hatte sich während seines Aufenthalts mit seinen Eltern überhaupt nicht im Griff. Nicht nur fehlende Tischmanieren, auch laute Zwischenrufe störten die Gäste so sehr, dass der Restaurant-Chef den Jungen schließlich eigenhändig aus dem Lokal warf und ein lebenslanges Hausverbot erteilte.

Wegen seltenem Ratfratz: Polizei holt Pokémon-Go-Spieler von Bahngleisen

Osnabrück – Es ist schon wieder passiert. Ein Pokémon-Go-Spieler rannte im Osnabrücker Stadtteil Eversburg auf Bahngleisen umher, nur um ein seltenes Ratfratz zu fangen. Der Mann war der Polizei kein Unbekannter: Es handelte sich um Corni P. (37), einen beurlaubten Realschullehrer aus Bad Eilsen, der wegen Pokémon Go schon einmal ein Verkehrschaos verursacht hatte.

Um Hurricane-Besucher in die Pflicht zu nehmen: Dixi-Klo-Reinigung per Losverfahren

Scheeßel – Skandal auf dem diesjährigen Hurricane Festival – und das ausgerechnet zum 20. Jubiläum! Wie die Veranstalter heute bekanntgaben, werden zufällig ausgewählte Besucher während des Festivals zur Dixi-Klo-Reinigung herangezogen. Offiziell soll die Maßnahme einen erzieherischen Effekt haben. Jeder Besucher mit einem „x“ auf seinem Bändchen kann schon bald als Reinigungskraft in einer solchen Festival-Toilette…

Fies: Niedersachsen halbiert spontan allen Schülern mit 4 im Zeugnis die Sommerferien

Hannover – Es ist eine logische Reaktion des Bildungsministeriums des Landes Niedersachsen und dennoch trifft es viele Jugendliche im Norden Deutschlands hart. In Folge des schlechtesten Notenschnitts der niedersächsischen Geschichte werden allen Schülern mit einer 4 im Zeugnis die Sommerferien halbiert. Dabei ist egal, in welchem Fach nur die Note „ausreichend“ erzielt wurde.

Kopp Verlag gibt zu: Haben seit Jahren beim Postillon abgeschrieben

Rottenburg am Neckar – Geahnt hatte man es schon lange. Doch aussprechen wollte es Keiner. Zu groß war die Angst, eine wahre journalistische Lawine loszutreten. Doch das Hänselblatt wäre nicht das Hänselblatt, wenn es sich nicht auch den beiden zwielichtigsten Gestalten der deutschen Presse annehmen würde: Dem Kopp Verlag und dem sogenannten „Postillon“. Über Jahre…