Nach gescheitertem Verbot: NPD will als „Alles für Deutschland“ neu durchstarten

am

Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Die NPD wird nicht verboten. Innerhalb der Partei sorgt das für Erleichterung. Um nach der schlechten Presse ganz neu durchzustarten, hat die NPD große Pläne. Eine Umbenennung in „Alles für Deutschland“ soll für einen Neuanfang sorgen.

Das neue Logo der ehemaligen NPD. Foto: AfD (Alles für Deutschland)

Optimismus pur

Horst G. Blieben, Pressesprecher der NPD, äußerte sich direkt nach der Urteilsverkündung: „Dieses Urteil ist für uns der Neuanfang für unsere Partei. Damit dieser gelingt, starten wir unter neuer Flagge so richtig durch. Ab sofort kämpfen wir unter dem Namen „Alles für Deutschland“ für unsere Ziele.“ Die NPD argumentiert, der Name sei frisch und unverbraucht, wecke aber gewisse Gefühle und Erwartungshaltungen in der Wählerschaft.

Die NPD wird zur AfD

Auf verwirrte Nachfrage eines Reporters, wie man die ehemalige NPD denn zukünftig abkürzen würde, reagiert Horst G. Blieben irritiert: „Na, wie man es spricht. Ist doch klar – AfD!“ Auf den Hinweis, dass die „Alternative für Deutschland“ ebenfalls dieses Kürzel verwendet, platzt dem NPDler – pardon, jetzt „AfDler“ – der Kragen: „DIE können uns mal! WIR waren schließlich zuerst da! DIE haben uns die Wähler geklaut. Unsere Parolen. Unseren Populismus kopiert. Jetzt holen wir uns halt was zurück.“

Um die „Alternative für Deutschland“ vollends zu kopieren, wurde parteiintern auch ein neuer Frisurentrend verordnet. Glatzen waren gestern, ab sofort sollen alle strammen Deutschen die gleiche Frisur wie Frauke Petry tragen. „Dar arbeiten wir noch dran“, so Horst G. Blieben. „Am einfachsten wäre es aber sicherlich, wir nehmen die Frisur einer Playmobilfigur und vergrößern sie per 3D-Drucker.“

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s