Heimlich Kettenrauchen? Mit diesen 5 Tipps werden Sie zum Profi

Wer heute noch raucht, gilt als asozial. Wir finden: Das muss nicht sein!
Wer heute noch raucht, gilt als asozial. Wir finden: Das muss nicht sein! Foto: Pixabay

 

Hamburg – Nicht nur am heutigen Weltnichtrauchertag muss man sich als Raucher so einiges anhören. Beleidigungen unter der Gürtellinie sind da an der Tagesordnung. Damit Sie dennoch quarzen können, bis der Arzt zur Amputation kommt, empfiehlt das Hänselblatt folgende Tipps.

  1. Täuschen Sie Ihrem Umfeld Zwangsneurosen vor: Sie wollen in Ruhe rauchen? Mit vorgetäuschten Zwangsneurosen kein Problem! Beispiel gefällig? Auf dem Weg zum Einkaufen sagen Sie Ihrer Familie, kurz nachdem Sie ins Auto gestiegen sind, dass Sie nachprüfen wollen, ob Sie den Herd auch wirklich ausgemacht haben. Daraufhin gehen Sie alleine zurück in die Wohnung und pfeifen sich auf die Schnelle zehn Zigaretten gleichzeitig rein. Kleiner Tipp, um den Zigarettenqualm in der Küche zu überdecken: Machen Sie beim Hinausgehen den Herd wirklich an und legen Sie etwas Brennbares auf die Platte. Wenn Sie vom Einkauf zurückkommen, steht mit etwas Glück die ganze Bude in Flammen und in Zukunft wird sich außerdem niemand über ihren Kontrollwahn beschweren.
  1. Werden Sie Fan der Beastie Boys: Viele Kettenraucher brauchen irgendwann in ihrem Leben eine elektronische Stimmprothese. Damit Ihr Freundeskreis nicht misstrauisch wird, warum Sie plötzlich wie ein Roboter klingen, singen Sie doch einfach den Song „Intergalactic“ von den Beastie Boys. Der Hit ist ein Klassiker und kommt mit verzerrtem Sound erst so richtig gut rüber. Sobald sich Ihre Freunde aber fragen, warum Sie nur noch diesen einen Song trällern, legen Sie rasch eine Parodie von Stephen Hawking aufs Parkett. Der Vorteil: Sie haben die Lacher auf Ihrer Seite und sind für einige Momente weiterhin getarnt.
  1. Baden Sie in einem Jungbrunnen: Schwierig, aber machbar. Um perfekt zu verbergen, dass Sie Kettenraucher sind, verwandeln Sie sich einfach in einen Teenager zurück. Denn JEDER Teenager ist heimlicher Kettenraucher, ohne, dass die Eltern auch nur die leiseste Ahnung davon haben. Einziger Haken: Sie müssen schaffen, was Archäologen seit Jahrhunderten nicht gelungen ist, nämlich den sagenumworbenen Jungbrunnen finden. Aber hey, vielleicht haben Sie ja Glück und er befindet sich in Ihrem Garten. Nachschauen kostet schließlich nichts.
  1. Seien Sie Helmut Schmidt: Oder Sie gehen einfach vor wie Helmut Schmidt zu seinen Lebzeiten. Sie rauchen einfach so viel und so penetrant, dass es nicht nur keinen stört, sondern dass die Leute ihre zelebrierte Luftverpestung auch noch gutheißen. Helmut Schmidt hätte seinen Qualm auf jeder Säuglingsstation ins Gesicht der Neugeborenen pusten dürfen, alle hätten ihn abgefeiert. Deshalb nehmen Sie sich ein Beispiel und rauchen Sie sich die Lunge aus dem Hals!
  1. Kiffen Sie einfach: Kiffen ist gesund. Kiffen ist sexy. Niemand stört sich mehr an dem Geruch von Cannabis. Marihuana ist mittlerweile so beliebt wie Heroin und Crystal Meth. Und Selbst „die da oben“ schrecken vor den Szene-Drogen nicht mehr zurück. Vorbei sind die Zeiten, da Kiffen nur linksversifften Gutmenschen mit Dreadlocks vorbehalten war. Kiffen ist nun auch etwas für normale Menschen. Von daher: Niemand in ihrem Freundeskreis wird sich daran stören, sollten Sie plötzlich ohne Ende Marihuana rauchen. Sie sind happy und die Passiv-Raucher um sie herum sicherlich auch.

Die Hänselblatt-Redaktion hofft, dass Ihnen die Tipps geholfen haben. Lesen Sie nächste Woche: Endlich sicher sein. 5 Tipps, wie Sie im Thailand-Urlaub echte Frauen von Ladyboys unterscheiden können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s