Hannover 96 entdeckt uralte Rechtslücke – Verhilft die „Meisterklausel“ von 1887 zum Klassenerhalt?

am
War jahrelang verschollen: Das "Meisterklausel"-Dokument
War jahrelang verschollen: Das „Meisterklausel“-Dokument

Hannover – Hoffnungsschimmer für die Fans von Hannover 96. Den Verantwortlichen der Roten ist am Wochenende ein Dokument der DFL zugespielt worden, das jahrhundertelang unter Verschluss geblieben war. Es könnte dem Verein tatsächlich noch zum Klassenerhalt verhelfen. Einzige Voraussetzung: Ein Sieg gegen Meister Bayern München.

Stichwort: „Meisterklausel“

Bislang ist das Dokument noch nicht endgültig entschlüsselt, doch Historiker widmen sich dem Schriftstück in altdeutscher Sprache in 24-Stunden-Schichten, um es komplett lesbar zu machen. Fest steht bereits jetzt, dass der Zusatzparagraph 28  des DFL-Schriftstücks bisher nie an die Öffentlichkeit gelangt ist und eine brisante Klausel enthält: Diese besagt, dass ein Saisonsieg gegen den bereits feststehenden Meister zum Klassenerhalt führt, egal, wie es um die eigene Tabellensituation bestellt ist. Unklar ist, warum das Dokument erst heute auftaucht. Es lag über 100 Jahre im National Footbal Museum in Manchester.

Auszug aus § 28 (bisher übersetzt): […] Sollte eine, sich auf einem Abstiegsplatz befindliche Mannschaft, die ferner bereits als fester Hinabsteigender in die nächst untere Spielklasse feststeht, infolge des Abstiegs auf den bereits feststehenden Meister des Deutschen Reiches treffen, so wird dieser Sportvereinigung der Klassenerhalt gegönnt, sollte es ihr gelingen, in einer bewegungsfördernden Ausführung des Rasenballsports über 90 Minuten derer mehr Treffer in des Gegners Tor zu befördern, als es der feststehende Meister zu schaffen gedenkt. […]

Glück für Hannover

In Hannover  ist man heilfroh über diese glückliche Schicksalsfügung, denn schon früh stand fest, dass man wohl leider für den Gang in die Zweite Liga planen muss. Doch da der Gegner am 34. Spieltag ausgerechnet der amtierende Meister Bayern München ist, hofft man in Hannover nun auf einen Sieg am letzten Spieltag – denn dann wäre man tatsächlich doch noch gerettet. In Hannover ist man sehr optimistisch, das Spiel gewinnen zu können, da der FC Bayern München bereits mitteilte, am nächsten Samstag eine komplette B-Elf auflaufen zu lassen – schließlich müssen die Münchener noch das Pokalfinale gegen Borussia Dortmund bestreiten.

Pech für Frankfurt, Stuttgart und Bremen

Ärgerlich ist die Situation für Frankfurt, Stuttgart und Bremen, die jeweils noch um den Klassenerhalt spielen. Sollte Hannover das Spiel gegen Bayern gewinnen und nicht absteigen, verschieben sich die Abstiegsplätze logischerweise: So würden der 17. und 16. der Tabelle direkt absteigen, während der 15. sich in der Relegation wiederfindet. Ob die uralte Klausel nun tatsächlich für ein Novum in der Geschichte der Bundesliga sorgen wird, entscheidet sich also am Samstag um 15:30. Das Hänselblatt bleibt an dieser kuriosen Geschichte natürlich für Sie dran.

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Toralf aus der Wieschen sagt:

    So ein Mist Hannover ist abgestiegen und basta

    Gefällt mir

  2. Daniel sagt:

    Witzig. Gerade weil das Dokument im Bild auf englischer Sprache ist…

    Gefällt mir

  3. Tja, leider sprang nur ein 1:3-‚Sieg‘ beim FCB heraus, und Klaus L. wurde nicht Meister. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s